Olaf’s Kolumnen-Brei im Hoyerswerdaer Tageblatt

07.05.2018  |  Thema »Hoyerswerda

 

21. Stadtentwicklung als Bühnenstoff
Das Ringen von Teilen der Hoyerswerdaer Bürgerschaft um Mitbestimmung eignet sich als Tanztheater-Stück

20. Eine Frage der Distanz?
Oft bedeutet der Verlust eines Arbeitsplatzes auch einen Verlust für die Stadt Hoyerswerda

19. Ein Hoch auf die Frauen
Hoyerswerda verändert die Einstellung unseres Kolumnisten zu einem Ehrentag im März

18. Auf dem Weg zur Bürgerkommune?
Hoyerswerda hat Instrumente zur Beteiligung der Einwohner an politischen Prozessen. Die Frage ist, ob sie ausreichen.

17. O Wehe dir, Hoyerswerda!
Was stimmt nicht am System der Bürgerbeteiligung in Hoyerswerda? Es gibt da diverse Erklärungsversuche.

16. Vom Tabellen-Monster zur Edelbroschüre?
Warum die sachkundige Teilhabe an Hoyerswerdas Entwicklung nicht so einfach ist.

15. Hoyerswerdas Gesellschaftsvertrag
Das Stadtleitbild 2030 gibt Orientierung – nicht nur Neuankömmlingen.

14. Ohrenbetäubende Stille im Stadtrat
Wer Themen setzt, ist auf der Siegerstraße. Vielleicht sollten wir daher mehr über die Zukunft von Hoyerswerda sprechen.

13. Ein sauberes Bett ist viel wert
Aus den Gewalttagen des Herbstes 1991 in Hoyerswerda lässt sich einiges lernen – auch für die Bundestagswahl morgen.

12. Was braucht’s für eine Ehrenbürgerschaft?
Kecke Findigkeit war einst die Grundlage für Hoyerswerdas heutige Lausitzhalle – ein ziemliches Husarenstück.

11. Von der Zukunft in die Vergangenheit
Hoyerswerda feiert im nächsten Jahr ein rundes Stadtjubiläum. Der 750. Geburtstag bringt Walter Benjamin ins Gedächtnis.

10. Der Aboss zum Hammer
Ein Handlungsprogramm für die Stadt Hoyerswerda soll imHerbst fertig sein – klug benutzt hat es das Zeug zu Großem

9. Hoyerswerdas Rosenkranz
Das vom Stadtrat gebilligte Leitbild 2030 kann eine wuchtige Waffe werden – wenn man es wirklich als Leitschnur nutzt

8. Ein verblüffendes Universum
Die Hoyerswerdaer sind träge? Das kann man denken, man kann aber auch zu einem ganz anderen Schluss kommen.

7. Stadtentwicklung gefühlsbetont
In der Diskussion über die Zukunft von Hoyerswerda können einem die Gefühle mitunter übel mitspielen.

6. Wie umwirbt man die junge Generation?
Empfohlen wird die radikale Ausrichtung der Stadt auf Menschen zwischen 20 und 50. Aber das ist nicht einfach.
18./19.03.17

5. Nekropole Hoyerswerda?
Eine Studie eines Berliner Beratungsunternehmens kann einem als Hoyerswerdaer einen gehörigen Schrecken einjagen.

4. Aufstieg in die Liga der versteckten Perlen
Über sie Zukunft der Stadt Hoyerswerda wird emotional debattiert – von wenigen.

3. Fragend durch Hoyerswerda
Können die Stadt und die Lausitz das Ruder herumreißen und der Schrumpfung etwas entgegensetzen? Und wie geht das?

2. So knackig wie bei „Dirty Harry“
Am Dienstag wird das Leitbild Hoyerswerdas diskutiert – nicht zum ersten Mal dieser Tage.

1. Ein Telefonat mit der Berliner Heimat
Einem Großstädter muss man einen Umzug nach Hoyerswerda wortreich erklären.