Kollegiales 

Einige Kollegen unterstützte ich, so gut ich es vermochte, bei ihrem „Werk“ als Dramaturg.

Franziska Tenner bei ihren Dokumentarfilmen
# „No Exit“
# „Kategorie C“

Christian Frosch bei seinen Spielfilmen
# „Weiße Lilien“ (2007)
„Von jetzt an kein zurück“ (2014)
„Murer – Anatomie eines Prozesses“ (2017)

Dirk Lienig bei seinen Dokumentarfilmen
„Beatbox Columbia“ (2005)
„Alle anders, alle gleich“ (2008)
„The Sydney Convicts“ (2011)
Sowie bei seinen Bürger-Tanzprojekten
„Eine Stadt tanzt II“ (2011)
„Eine Stadt tanzt: Le Sacre“ (2014)
# „Eine Stadt tanzt: Manifest!“ (2018)

Axel Kalhorn bei seinen Dokumentarfilmen
# „Die Kandidatin“ (2008)
# „Der Wanderer“ (2013)

Sarah Gross bei ihrem Dokumentarfilm
# „Brown Bread“ (2013)

Frank Amann bei seinem Dokumentarfilm
#  „Shot in the Dark“ (2016)

Wally Schmitt bei ihrem Theaterprogramm
# „Manifestliches“ (2014)

Angela Schuster bei ihrem Kurzspielfilm
# „Zmij – Der Drache“ (2016)

Bleibt noch zu erwähnen: Von 1999-2016  war ich als Honorarlektor für Spiel- und Dokumentarfilme beim Medienboard Berlin-Brandenburg tätig und kam hier in die glückliche Gelegenheit, Hunderte von interessanten Film-Manuskripten zu lesen und zu begutachten.